bootstrap templates
Wilde Möhre

E R D U N G
März I, 2021 / Wertvoll

Nach oben wachsen und nach unten verwurzeln. Bäume, die gut geerdet sind, haben Wurzeln, die weit in die Erde hineinreichen. Wurzeln, die den Baum nicht nur nähren, sondern ihm Halt und Stabilität geben, selbst bei größten Stürmen.

Bei uns Menschen verhält es sich gleichermaßen. Haben wir eine stabile E R D U N G, so sind wir fest verwurzelt und dadurch fähig zu W A C H S E N. Fehlt diese E R D U N G, dann sind wir unkonzentriert, fahrig, unentschlossen und unfähig Dinge zu Ende zu bringen. Die Gedanken und der Kopf sind schwer und träge. Wir fühlen uns leicht angegriffen oder verunsichert,- verlieren sprichwörtlich an Stabilität. Es fehlt die innere Balance, der H A L T.

Doch unabhängig davon, wie kräftig der Wind von außen wie auch innen wehen mag. Es gibt Wege unser Fundament, unseren sicheren Boden, unser Vertrauen in uns und das Leben wieder zu finden und zu stabilisieren.

Raus in die Natur
Nichts erdet und bringt uns so schnell in Kontakt mit (Mutter) Erde, wie die Verbindung zur Natur. Gehe spazieren, verbringe Zeit im Wald, gehe über Felder und Wiesen. Arbeite im Garten mit den Füßen und Händen in der Erde.

Spüre Deine Füße
Lenke die Aufmerksamkeit auf deine Füße. Behandle sie gut. Gehe möglichst viel barfuss und spüre den Boden. Bring Energie in deine Füße durch ein warmes Fußbad, gerne ergänzt mit guten ätherischen Ölen. Schenke deinen Füßen eine heilende und wohltuende Reflexzonentherapie. Es ist eine wunderbare Art, dich auf Dich zu besinnen und Dich zu erden.

Bewusstes Atmen
Tiefes und entspanntes Atmen führt die Energie durch den Körper bis in die Füße. Erschafft Ruhe und Balance. Siehe mehr unter folgendem Blog-Eintrag: A T M E N

E R D U N G kann spielerisch und leicht gelingen und es führt in ein Leben, das zufrieden macht und dabei Ruhe, Kraft und Leichtigkeit schenkt.